FunSport/Familie

Mobility kombiniert Fitness und Kopfarbeit. Dabei steht das gemeinsame Spiel und der Spass für Mensch und Hund im Vordergrund.

Der Name Mobility stammt aus dem Englischen und bedeutet Beweglichkeit. Es gilt, einen Parcours von Hindernissen zu bewältigen, der nicht wie beim Agility auf Zeit, sondern nach der korrekten Begehung der Hindernisse bewertet wird.

Mobility ist eine noch eher junge Sportart, die vor ein paar Jahren geschaffen wurde, damit auch die Anfänger unter den Hundehaltern Spaß an einer Betätigung mit ihrem Hund haben.

Der zu bewältigende Hindernisparcours beim Mobility ähnelt einem Parcours wie man ihn aus dem Reitsport kennt. Anders als beim Agility geht es beim Mobility jedoch nicht um die Schnelligkeit des Hundes, sondern um eine korrekte Ausführung der einzelnen Disziplinen. Die aufgestellten Hindernisse stammen zum Teil in leicht abgeänderter Form aus dem Agility oder diversen anderen Hundesportarten.

 

Bild: pixabay.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.