DogDance

Dog Dancing, das „Tanzen mit Hund“ ist nicht nur etwas für Hundesportler oder Teams mit Profi-Ambitionen. Dieses schöne Hobby eignet sich für jeden, der Spaß daran hat, sich und seinen Hund zu bewegen.

Die Hundesportart stammt vom Obedience ab und basiert wie dieses auf grundlegendem Hundegehorsam und stellt hohe Anforderungen an Mensch und Tier. Dogdancing vereint Elemente des Obedience – wie sehr aufmerksames „Bei-Fuß-Gehen“ – mit speziellen Kunststücken zu einer tänzerischen, musikalisch präsentierten Choreographie. Beim „Dog Dance“ studieren Hund und Halter gemeinsam verschiedenste Bewegungsabläufe ein. Schöne Choreographien lassen sich bereits aus wenigen, ganz einfachen Tricks komponieren.

Es gibt Dogdancing-Turniere in unterschiedlichem Rahmen, bis hin zu internationalen Turnieren. Jeder Hund, egal ob Mischling oder Rassehund darf an Wettkämpfen teilnehmen.

 

Bild: pixabay.com

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.